Fußball News

TSV Kleinrinderfeld – ASV Rimpar (Sonntag 15.17.18 um 14 Uhr)

Auch in Kleinrinderfeld kreuzen zwei Landkreisrivalen die Klingen. Ein Duell, das in der Vergangenheit schon Brisanz barg und dies wohl auch diesmal wieder tun wird. „Wir treffen auf eine hochmotivierte Mannschaft mit neuem Trainer vor einem stimmungsvollen Publikum“, erwartet Harald Funsch ein Spiel, in dem die Seinen an ihre Leistungsgrenze gehen müssen, um mit etwas Zählbarem nach Hause zu fahren. Der Übungsleiter muss auf seine Langzeitverletzten Michael Winkler, Julian Wagenhäuser, Timo Rüttiger und Pascal Djugal verzichten: „Das sind vier Offensivkräfte. Aber jetzt können die anderen beweisen, dass sie zurecht in der Landesliga spielen.“ Verzichten muss auch Kleinrinderfelds neuer Trainer Tobias Jäger auf arrivierte Kräfte. Allerdings weil diese den Verein verlassen haben oder pausieren. Lediglich Magnus Rentzsch muss verletzungsbedingt passen. „Zweifel habe ich überhaupt keine, dass wir das schaffen. Ich stehe voll hinter meiner Mannschaft“, so der ehemalige Marktbreiter. Vor allem in den ersten Spielen gelte es, schnell die ersten Punkte zu sammeln. Am besten schon gegen Rimpar. Denn Jäger erwartet einen heißen Tanz: „Es ist gut, dass wir es gleich mit Emotionen zu tun haben. Schließlich setzt das dann auch nochmals Kräfte frei.“

Main Post: Alexander Rausch 12.07.18

Landesliga Nordwest

Viel Arbeit für Kleinrinderfelds neuen Coach

Lange musste der TSV Kleinrinderfeld in der Vorsaison um den Klassenerhalt in der Landesliga bangen. Erst das 2:0 am letzten Spieltag gegen Höchberg sicherte den Ligaverbleib. Große Steine fielen Spielern und Verantwortlichen damals vom Herzen. Aber auch in dieser Spielzeit könnte es wieder ein Ritt auf der Rasierklinge werden.

 

Einiges an Arbeit lag zu Vorbereitungsbeginn vor Neu-Coach Tobias Jäger, der nach drei Jahren das Trainerduo Hans-Jürgen Meyer und Hans-Jürgen Scheder ablöste. Denn nicht nur das Trainerduo ging, sondern auch mehrere Leistungsträger der Mannschaft stehen dem ehemaligen Marktbreiter nicht mehr zur Verfügung. Spielführer Mario Christ wechselte nach Eisingen, Simon Sommer pausiert, Peter Endres beendete seine Karriere und Silas Krebelder spielt nun beim Liga-Konkurrenten TSV Lengfeld. Dazu fällt Magnus Rentzsch aufgrund einer Knieverletzung weite Teile der Vorrunde aus.

 

Neuzugänge mit Potenzial

„Sie waren tragende Säulen. Wir hatten nun einen Umbruch und standen vor einem größeren Neuaufbau. Jetzt müssen andere die Rolle der Führungsspieler übernehmen“, weiß Jäger. Natürlich fehlt es an Breite im Kader, optimistisch für das Gelingen der Mission Klassenerhalt ist der Übungsleiter aber dennoch. Denn die Neuzugänge, die allesamt Potenzial und aufgrund ihres vornehmlich jungen Alters Perspektive haben, hätten einen guten Eindruck hinterlassen und sich problemlos in das Team eingefügt. Sie seien sehr willig und engagiert und ziehen allesamt sehr gut mit.

 

So sieht Jäger die Seinen zwar auf einem guten Weg und hat bisher keinen Grund zu Beanstandungen, dennoch liege auch in den kommenden Wochen und Monaten noch reichlich Arbeit vor den Blau-Weißen. Vor allem Geduld brauche es in dieser Saison. Erste Positiv-Erlebnisse feierte der Vorjahreszwölfte in den Vorbereitungsspielen. Nur gegen den Würzburger FV (2:3) setzte es eine knappe Niederlage. In den anderen Duellen gelangen zwei Siege und zwei Remis. „Natürlich haben wir keine großen Namen verpflichtet. Bauchschmerzen habe ich aber keine. Ich vertraue den Jungs zu hundert Prozent. Wir müssen versuchen, unsere Spielphilosophie umzusetzen. Dann werden wir auch die nötigen Punkte einfahren“, geht Jäger guter Dinge in die neue Saison, die gleich mit dem Knaller gegen den ASV Rimpar beginnt.

 

TSV Kleinrinderfeld

Abgänge: Marcel Dietz, Mario Christ, Simon Robanus (alle TSV Eisingen), David Hedtstück (SV Kist), Stefan Spingler (FC Umpfertal), Silas Krebelder (TSV Lengfeld), Louis Scheller (unbekannt), Bastian Götzfried (Raum München), Peter Endres (Laufbahn beendet). Zugänge: Jannis Thein, Lukas Behringer, Oliver Pfeuffer (alle Würzburger FV U19), Edmond Ukaj (TSV Rottenbauer), Vlad Andrei (SpVgg Giebelstadt), David Klüpfel (FC Kirchheim), Dominik Szabo (TSV Lengfeld), Tobias Jäger (FC Marktbreit-Martinsheim), Andreas Grebe (TSV Lengfeld bereits nach der Winterpause). Spielerkader, Tor: Cosmin Andrei, Marco Reidelbach. Abwehr: Philipp Günder, Joshua Heberlein, Manuel Jäger, David Klüpfel, Marco Kramosch, Julian Meyer, Lukas Klüpfel, Tobias Jäger. Mittelfeld: Andreas Grebe, Oliver Pfeuffer, Magnus Rentzsch, Simon Sommer, Dominik Szabo, Jannis Thein, Levi Wendel, Edmond Ukaj, Raphael Fuss, Benedikt Engert. Angriff: Vlad Andrei, Lukas Behringer, Sandro Kramosch. Trainer: Tobias Jäger (neu). Saisonziel: Klassenerhalt. Meistertipp: keine Angabe. Internet: www.tsvkleinrinderfeld.info

von Main Post: Alexander Rausch

Samstag, 21.07. um 16 Uhr gegen SV Erlenbach/Main

Sonntag, 29.07. um 15 Uhr gegen TSV Unterpleichfeld