Spielberichte/Fotos

Aufstieg in die A-Klasse

TSV Kleinrinderfeld II gegen FT Würzburg 2:0                                     16.05.16

Gnodstadt II – Kleinrinderfeld II                                                        08.05.16

Wegen Personalmangel der Gastgeber abgesagt

TSV Kleinrinderfeld II – Geroldshausen 2:1 (1:1).                                02.05.16

Tore: 1:0 Peter Endres (8.), 1:1 Sebastian Wolf (40.), 2:1 Manuel Peter (48.).

Verdienter Heimsieg für die Kleinrinderfelder

Das Spitzenspiel der B-Klasse Würzburg 2 zwischen Kleinrinderfeld und Geroldshausen war über die gesamten 90 Minuten eine sehr spannende Partie. Kleinrinderfeld hatte die Mehrzahl an hochkarätigen Torchancen, die sie teilweise fahrlässig vergaben. Geroldshausen hatte in den Schlussminuten einige klare Möglichkeiten zum Ausgleich. Peter Endres brachte die Heimelf frühzeitig in Führung. Kleinrinderfeld drängte auf den zweiten Treffer, um Ruhe in die Partie zu bringen. Trotz zahlreicher Möglichkeiten gelang dieses Vorhaben nicht. Der beste Spieler der Gäste, Sebastian Wolf, nutzte kurz vor dem Seitenwechsel eine Unachtsamkeit in der Kleinrinderfelder Defensive zum Ausgleich. In den zweiten 45 Minuten ging die Heimelf nach wenigen Spielminuten erneut in Führung. Manuel Peter erzielte nach einem Eckball das entscheidende Tor. Der SV Geroldshausen musste seine Defensive lockern und bot den Kleinrinderfeldern die notwendigen Räume zum Kontern. Sehr fahrlässig ging die Heimelf mit diesen Möglichkeiten um. Peter Endres, Lukas Meyer und Kevin Cooper hatten mehrfach die Möglichkeit, eine vorzeitige Entscheidung herbeizuführen. Die letzten Minuten war dann eine richtige Zitterpartie. Jan Johannes bewahrte mit seinen Glanzparaden seine Elf mehrfach vor dem Ausgleich. Somit gingen die Schützlinge von Marko Scheuermann als verdienter Sieger vom Feld und sind weiterhin Tabellenerster.

Quelle: Anpfiff.info

Fuchsstadt II – Kleinrinderfeld II 0:7 (0:5)                                          10.04.15

Tore: 0:1 Christian Engert (6.), 0:2 Marcel Siedler (19.), 0:3 Marcel Siedler (21.), 0:4 Lukas Meyer (35.), 0:5 Lukas Meyer (41.), 0:6 Dominik Eitel (68.), 0:7 Christian Engert (77.).

Kleinrinderfeld II – Goßmannsdorf 3:0 (1:0)                                         03.04.16
Tore: 1:0 Lukas Meyer (24.), 2:0, 3:0 Florian Streit (62., FE, 90.).

Kleinrinderfeld II – Riedenheim 2:0 (1:0)                                          21.03.16

Tore: 1:0, 2:0 Lukas Meyer (39., 75., FE).

FC Kirchheim II – TSV Kleinrinderfeld II 3:5 (2:2)                              14.03.16

Tore: 1:0 Lukas Trunk (17.), 1:1 Felix Voeske (37.), 2:1 Jens Siedler (42.), 2:2 Lukas Klüpfel (44.), 3:2 Lukas Trunk (48.), 3:3 Kevin Cooper (70.), 3:4 Lukas Meyer (80., Elfmeter), 3:5 Lukas Meyer (85.).

Ochsenfurt FV II – TSV Kleinrinderfeld II 2:3 (1:0)
Tore: 1:0, 2:0 Alexander Knauer (44., 56.), 2:1 Kevin Cooper (67.), 2:2 Manuel Peter (70.), 2:3 Kevin Cooper (75.). Rot: Abdourrahman Akyo (90., Ochsenfurt, Unsportlichkeit).

FT Würzburg – TSV Kleinrinderfeld II 2:2 (1:1)                               31.10.15

Tore: 1:0 Matthias Salm (6.), 1:1 Lukas Meyer (17., Foulelfmeter), 2:1 Alexander Kupsch (48.), 2:2 Kevin Cooper (64.).

TSV Kleinrinderfeld II – TSV Gnodstadt II 9:0 (2:0)                             25.10.15
Tore: 1:0 Lukas Meyer (23.), 2:0 Kevin Cooper (28.), 3:0 Andre Eitel (62.), 4:0 Lukas Meyer (66.), 5:0 Andre Eitel (62.), 6:0 Lukas Meyer (66.), 7:0 Lukas Klüpfel (77.), 8:0 Felix Voeske (82.), 9:0 Lukas Meyer (89., FE).

SV Geroldshausen – TSV Kleinrinderfeld II 2:1 (0:0)                         18.10.15
Tore: 1:0 Thorsten Wolf (15.), 2:0 Tobias Kranz (90.), 2:1 Sahin Cangul (90.+3).

Kleinrinderfeld II – Aub II 5:0 (4:0)                                                     11.10.15
Tore: 1:0 David Hedtstück (11., FE), 2:0 Kevin Cooper (33.), 3:0, 4:0 Lukas Meyer (35.., FE, 45., FE,), 4:0 Kevin Cooper (47.), Gelb-Rot: Bernd Sicka (75., Aub, wiederholtes Foulspiel).

Gaukönigshofen II – Kleinrinderfeld II 0:5 (0:2)                                  05.10.15

Tore: 0:1 Kevin Cooper (1.), 0:2 Florian Streit (44.), 0:3 Lukas Meyer (60.), 0:4 Florian Streit (74.), 0:5 Manuel Peter (78.).

Kleinrinderfeld II – Fuchsstadt/Albertshausen II 13:2 (7:2)                   27.09.15

Tore: 1:0, Manuel Peter (8.), 1:1 Rene Piel (14.), 2:1 Manuel Peter (23.), 3:1 Lukas Meyer (30.), 4:1 Manuel Peter (33.), 5:1 Lukas Klüpfel (39.), 5:2 Rene Piel (40.), 6:2 Lukas Meyer (42.), 7:2 Kevin Cooper (44.), 8:2, 9:2 Jeffery Edema (57., 63.), 10:2 Manuel Peter (68.), 11:2 Kevin Cooper (72.), 12:2 Manuel Peter (82.), 13:2 Jeffery Edema (88.).

Kleinrinderfeld II – Heuchelhof II 4:2 (0:1)                                            13.09.15

Tore: 0:1 ET (28.), 1:1 Andre Eitel (59.), 1:2 Juri Lell (60.), 2:2, 3:2 Kevin Cooper (70., 76.), 4:2 Manuel Peter (81.) Rot: Stefan Trinkenschuh (80., Heuchelhof, Unsportlichkeit).

SV/DJK Riedenheim – TSV Kleinrinderfeld II 2:3 (1:1)                  04.09.15

Tore: 1:0 Bjärn Seubert (13.), 1:1 Florian Streit (36., Elfmeter), 2:1 Lukas Nagengast (48., Elfmeter), 2:2 Felix Voeske (67.), 2:3 Florian Streit (81.). Rot: Michael Carl (89.). Gelb-Rot: Christoph Rausch (81., beide SV/DJK).

Kleinrinderfeld II – Kirchheim II 4:1 (3:0)                                          31.08.15

Tore: 1:0 Jeffery Edema (6.), 2:0 Kevin Cooper (16.), 3:0 Lukas Meyer (28.), 4:0 ET (74.), 4:1 Linus Klamt (83.).

 Nicht nur die sommerlichen 34 Grad versprachen eine hitzige Partie. Nein, es ist Derbytime auf dem Kleinrinderfelder Sportpark am Grundbach. Unsere zweite Mannschaft trifft auf Kirchheim II. Unser Team hat bisher eine saubere Weste und musste in den ersten 2 Spielen noch keinen Punktverlust hinnehmen. Und dies sollte sich heute, so viel kann ich schon verraten, nicht ändern. Mit dem Anpfiff fingen die Gäste früh an Druck auszuüben und konnten sich somit die ersten Minuten in der Hälfte unserer Mannen einquartieren. Sie blieben dabei zwar viel im Ballbesitz, konnten aber, dank einer guten Abwehrleistung Unserseits, keine gefährliche Offensivaktion ausüben. Doch der Druck der Gäste sollte sich schnell legen, denn in der 6. Spielminute konnte unser bisheriger Topstürmer, Jeffery Edema, den gegnerischen Torhüter nach einem Rückpass der Gäste derart unter Druck setzen, dass Dieser unseren Torjäger angeschossen hat und der Ball ins Tor flog. So gingen wir auch diesmal wieder früh in Führung. Ab diesem Zeitpunkt hatten wir dann auch das Ruder in der Hand, und konnten uns so in den Folgeminuten einige gute Chancen herausspielen. Doch auch die Kirchheimer hatten eine riesige Chance um den Ausgleich zu erzielen. Doch unser Keeper Marc Dappert parierte glänzend. In der 13. Minute dann eine weitere Schrecksekunde für unser Team. Oldie Christian Engert blieb nach einem Kopfballduell benommen auf dem Boden liegen und musste nach längerer Behandlung ausgewechselt werden. Während dieser zwangsläufigen Auszeit konnten sich die Spieler jedenfalls etwas zu Trinken gönnen, was bei dieser Hitze auch bitter nötig war. Es wurde wieder weitergespielt und ging sofort turbulent weiter. Kevin Cooper konnte einen zu kurz geratenen Rückpass der Kirchheimer abfangen und lief alleine auf den Keeper zu. Diese Chance lies er sich nicht nehmen und schob den Ball eiskalt zum 2:0 ins linke untere Eck (16. min). Unsere Mannschaft konnte sich in einer kämpferischen Partie weiterhin behaupten und so weiter Chancen heraus spielen. Doch die Torschüsse waren meist nicht zwingend genug. Doch in der 28. Minute wackelte es wieder in den Maschen des Gegnertors. Nach einer schönen Kombination über mehrere Stationen, konnte Lukas Meyer frei gespielt werden und musste den Ball nur noch am Keeper vorbei legen. Nach einer Trinkpause und einer guten Resthalbzeit wurde eine interessante erste Hälfte abgepfiffen. In der zweiten Hälfte wurde das Spiel dann zäh. Die Gäste begingen viele Fouls wodurch kaum Spielfluss entstehen konnte. Insgesamt sollten auf der Seite des gegnerischen Teams zum Schluss 5 Gelbe Karten stehen. Die meisten Chancen für unser Team entstanden durch Standartsituationen. Die Kirchheimer waren aber auch bemüht nach vorne zu kommen, doch unsere Abwehr stand zu diesem Zeitpunkt Sattelfest hinten drin und lies nichts zu. So entstand das 4:0, den Spielverlauf in der zweiten Halbzeit wenig überraschend, durch einen Standard. Ein Freistoß von Florian Streit fand durch den gegnerischen Spieler Niclas Holler den Weg ins Tor. So kam zum Pech der Gäste auch noch ein Eigentor dazu. In der 83. Minute fing auch bei unserer Abwehr mal die Konzentration an zu schwinden, was die Kirchheimer zum Anschlusstreffer und Schlussstrich durch Linus Klamt nutzten.

 

Fazit: Auch bei Bullenhitze behielt unsere Elf einen kühlen Kopf und konnte weiterhin die weiße Weste wahren. Bereits nächsten Freitag folgt der erste richtige Härtetest gegen die erste Mannschaft von DJK-SV Riedenheim, welche bisher auch jedes Spiel gewonnen haben. Doch auch dort werden wir durch eine geschlossene Mannschaftsleistung, und hoffentlich weiterhin guter Abwehrleistung, alles geben um auch den vierten Dreier der Saison einzufahren. Unmöglich ist nichts!

Bericht: Dominik Schaub

SV Kleinochsenfurt II 0:7 TSV Kleinrinderfeld II                              24.08.2015

Bei bestem Fußballwetter wollte unsere zweite Mannschaft den perfekten Saisonstart, aus der Vorwoche, konservieren und gegen die Reservemannschaft von Kleinochsenfurt weitere 3 Punkte dem Konto hinzufügen. Das bereits in der ersten Spielminute Jeffery Edema nach einer Vorlage von Kevin Cooper über rechts den Ball nur noch zum 1:0 einschieben musste, untermauerte dieses Vorhaben. Unser Team um den neuen Coach Marco Scheuermann übte danach weiterhin Druck auf den Gegner aus und provozierte in der 9. Spielminute einen Freistoß, welchen Lukas Meyer aus halblinker Position zum 2:0 verwertete. In den darauf folgenden Minuten vergab unsere Elf gute Chancen um die Vorentscheidung zu erzwingen. Vom Gegner kam bis dato gar nichts, da unsere Abwehr einen souveränen Job am heutigen Tage erledigte. In der 24. Spielminute, konnte Christian Engert mit einem Schuss in das linke untere Eck das 3:0 erzielen. Der Torhüter von Kleinochsenfurt sah bei diesem Treffer alles Andere als gut aus. Die restliche Halbzeit verlief sehr vom Kampf geprägt und hatte viele Spielunterbrechungen durch kleinere Fouls beiderseits. Die zweite Halbzeit begann für unser Team dann genau so turbulent wie die Erste. Bereits in der 47. Spielminute konnte sich Kevin Cooper erneut auf der rechten Seite durchsetzen und Jeffery Edema den Ball servierfertig zum 4:0 vor die Füße legen. Unsere Abwehr lies dem Gegner weiterhin keine Chance, während unser Sturm weiter einige Hochkaräter liegen lies. Doch Manuel Peter konnte dann in der 61. Minute auf 5:0 erhöhen. Das Team konnte auch nach einigen Wechseln das Tempo weiterhin hochhalten, und so konnte Christian Engert nach einer schönen Vorlage von André Eitel die Kugel erneut am Gegner vorbei schieben (75. Min). Die Heimmannschaft konnte dann doch noch einen Schuss abgeben, dieser flog aber weit über das Tor hinaus. So hatte unser Torhüter Marc Dappert an diesem Tag rein gar nichts zu tun. In der 85. Minute konnte dann noch unser Edeljoker Jörg Schindelmann den Schlusspunkt zum 7:0 setzen.
Fazit: Das Team konnte seine Leistung von dem Saisonstart nochmals steigern und konnte somit auch den zweiten Dreier der Saison einfahren. Einen großen Anteil daran hatte heute die Abwehr, die dem Gegner keinerlei Chance lies und unserem Torhüter einen ruhigen Tag schenkte. Wenn diese Leistung für das Lokalderby gegen den FC Kirchheim II gehalten werden kann, könnte auch der Prestigesieg eingefahren werden und somit ein weiterer Dreier dem Punktekonto hinzugefügt werden.

Dominik Schaub

So. 03.09.17 um 15.00 Uhr

gegen TuS Feuchtwangen

Fr. 25.08.17 um 18:30 Uhr gegen ASV Rimpar