Spielberichte Rückrunde 19/20

TuS Röllbach – TSV Kleinrinderfeld 3:1 (2:1)

 Main Post Jörg Rieger                                                                   10.11.2019

Nach einer Serie von vier Siegen und einem Remis mussten die Kleinrinderfelder wieder eine Pleite hinnehmen. Sie verloren ausgerechnet beim Schlusslicht in Röllbach, obwohl sie mehr als eine Halbzeit lang in Überzahl agierten. Dabei hatte das Match für den TSV perfekt begonnen. Lukas Behringer verwandelte ein Zuspiel von Sandro Kramosch zur Führung (9.). Weitere Torchancen blieben jedoch ungenutzt. Durch einen Doppelpack (34., 38.) drehten die Röllbacher die Partie – und verloren kurz darauf Nicolai Kuhn wegen einer Notbremse (40.). Doch daraus vermochte das Team von Tobias Jäger kein Kapital zu schlagen. "Wir waren gerade im Strafraum nicht clever genug", konstatierte TSV-Abteilungsleiter Peter Engert und fügte an, dass man nach der Pause gegen zehn Mann schwächer gewesen sei als zuvor gegen elf.

 

Die Statistik des Spiels

Kleinrinderfeld: Schneider – M. Kramosch, Wendel (86. Kaupa), Engert, M. Jäger, Sommer (18. de Candido), S. Kramosch, Zipprich (80. Hemm), Rentzsch, Behringer, Günder.

Schiedsrichter: Hannes Kimmel (Ebern). Zuschauer: 150. Rot: Kuhn (40., Notbremse, Röllbach).

Tore: 0:1 Behringer (9.), 1:1, 2:1 Markert (34., 38.), 3:1 Wolf (82.).

TSV Kleinrinderfeld – TG Höchberg 1:1 (0:1)

Main Post Jörg Rieger                                                                      03.11.2019

Während sich Kleinrinderfeld nach vier Siegen in Serie wieder mit einer Punkteteilung zufrieden geben musste, spitzt sich die Höchberger Remis-Krise mit dem 1:1 im sonntäglichen Landkreis-Duell weiter zu. Neun von 18 Partien und damit die Hälfte ihrer Begegnungen spielten die Kracken Unentschieden – und kommen damit in der Tabelle nicht wirklich vom Fleck. "So langsam reicht’s. Es fällt mir schwer, diese erneute Punkteteilung zu kommentieren", sagte TGH-Trainer Thomas Kaiser. Nicht, dass sie nicht gerecht gewesen wäre. Im Gegenteil: In der letzten halben Stunde waren vor rund 160 Zuschauern eher die Hausherren am Drücker, ohne dass sie sich große Chancen erspielen konnten.

"Wir haben im Strafraum häufig die falsche Entscheidung getroffen", bemängelte TSV-Trainer Tobias Jäger. Vor der Pause hatte sich sein Team in der eigenen Hälfte einen folgenschweren Fehler geleistet. Nach einem Doppelpass zwischen Ferdinand Hansel und Jeffrey Karl landete der Ball schließlich bei TGH-Stürmer Sven Burkard, der zur Führung einschoss (39.). Dieser Treffer gab den Höchbergern zunächst Auftrieb, ehe ihnen die Heimelf zunehmend den Rang ablief. "Wir haben am Ball keinen kühlen Kopf mehr bewahrt", konstatierte Kaiser. Folgerichtig war es zum 1:1-Ausgleich gekommen. Nach einer Ecke von Benedikt Engert traf Sandro Kramosch (67.). "Es war ein sehr intensives Spiel, in dem beide Mannschaften eine hohe Laufbereitschaft gezeigt haben. Ich denke, das Unentschieden geht so in Ordnung", befand TSV-Trainer Jäger.

Die Statistik des Spiels

Kleinrinderfeld: Schneider – M. Kramosch, Wendel, Engert, M. Jäger, Sommer, S. Kramosch, Behringer, Günder, de Candido (79. Kaupa), Heberlein (46. Zipprich).

Höchberg: Daxhammer – Riebe (83. Lehner), Beier, Hansel, Burkard (71. Bröer), Hippacher, Karl, Schug, Bretorius, A. Priesnitz, Schmitt (89. Bolg).

Schiedsrichter: Björn Söllner (Schonungen). Zuschauer: 160. Tore: 0:1 Burkard (39.), 1:1 S. Kramosch (67.).

Bilder vom Spiel:

Sonntag, 24.11. 14 Uhr

gegen ASV Rimpar

Sonntag, 17.11. 14:00 Uhr

gegen DJK Schwebenried/

Schwemmelsbach

Yoga

Kevin Engert

Zur Homepage: www.ananda-life.de